herzhafte Cake-Pops mit Käse

Cake-Pops mit Käse sind ein wirklich schnell gemachter Snack – wenn man einen Cake Pop-Maker hat.

Mit Förmchen geht es auch, aber dann werden sie nicht richtig rund und auch nicht ganz so knusprig.

Man schöpft der Kuhmilch Rahmschichtwolke
Zum Käsen ab, es bleibt die Molke.
Der Vorgang funktioniert sogar
Mit Ziege, Schaf und Dromedar.
Bei Maulwurf, Eichhorn oder Maus,
Da zahlt die Sache sich nicht aus.

Ingo Baumgartner

Es ist ein bisschen her, dass ich mir den Lakeland Cake Pop-Maker gekauft habe. Warum ich solch ein Gerät besitze, weiß ich gar nicht mehr. Wohl aber, dass ich von meinen ersten Gehversuchen damit nicht überzeugt war.

Vielleicht liegt es daran, dass ich lieber herzhafte Gerichte mag und auch lieber würzige Snacks kanbbere. Da lag es nahe, den Cake Pop-Maker auch mal für eben eine solch herzhafte Geschichte zu nutzen.

Zutaten

  • 100g Butter
  • 3 Eier
  • 100g Joghurt
  • 100g Crème fraîsh (oder besser Crème double)
  • Salz und Pfeffer
  • 250g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100g geriebener Modzarella
  • 100g geriebener Gouda
  • ggf. Kräuter, geröstete Zwiebeln oder ähnliches

Zubereitung

Butter und Eier verquirlen, mit Joghurt und Creme fraish mischen und dann mit dem Mehl und dem Backpulver zu einem glatten Teig verrühren. Würzen und Kräuter hinzufügen.

Zum Schluss kommt der geriebene Käse dazu und wird untergehoben.

Der Teig sollte nicht zu weich sein, damit er sich mit einem Spritzbeutel gut in den Cake Pop-Maker füllen lässt. Dabei werden die Formen vollständig gefüllt.

Die Käse-Bällchen benötigen kanpp fünf Minuten im Cake Pop-Maker. Öffnet man ihn früher, besteht die Gefahr, dass die Pops kaputt gehen.